Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Schulabschlüsse

Unsere Teilnahmebedingungen


Grundlage der Anmeldung ist die Gebührensatzung der Volkshochschule, die in den Geschäftsstellen zur Einsicht ausliegt und auf der Internetseite der VHS (www.vhs-nordkreis-aachen.de) veröffentlicht ist.

Zahlweise: Unbar durch Lastschriftverfahren oder bar in den Geschäftsstellen während der Öffnungszeiten. Die Gebühr ist mit der Anmeldung fällig. Eine Teilnahme „auf Probe“ ist ausgeschlossen.

Ermäßigung (ein Ermäßigungsnachweis ist mit der Anmeldung vorzulegen):

25 % Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslosengeldempfänger und Schwerbehinderte (ab 80 %), Inhaber der Ehrenamtskarte NRW. Inhaber der Familienkarte erhalten für einen Kurs pro Halbjahr eine Gebührenermäßigung von 25% ab der Teilnahme an einem dritten Kurs von mindestens 15 Unterrichtsstunden.

50 % BAFÖG-Bezieher, Wohngeldempfänger, Absolvent des Freiwilligen Sozialen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes, Bezieher von Leistungen nach SGB II, SGB XII und dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Besteht ein gesetzlicher Weiterbildungsanspruch (z. B. nach SGB II § 16), so ist dieser vorrangig in Anspruch zu nehmen und die Ermäßigung entfällt.
Die Ermäßigung gilt für alle Veranstaltungen, soweit dies nicht im Programmheft ausdrücklich ausgeschlossen ist.
Es kann jeweils nur eine Art der Ermäßigung in Anspruch genommen werden.

Abmeldung / Erstattung von Gebühren

Der Teilnehmer kann sich bis zu 14 Tage vor Beginn einer Veranstaltung durch eine schriftliche Abmeldung ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme abmelden. Eine Gebührenpflicht entsteht dadurch nicht, gezahlte Gebühren (ausgenommen die Verwaltungspauschale) werden erstattet. Weist die Veranstaltung einen Mangel auf, der geeignet ist, das Ziel der Veranstaltung nachhaltig zu beeinträchtigen, hat der Teilnehmer die VHS auf den Mangel hinzuweisen und ihr innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel zu beseitigen. Geschieht dies nicht, kann sich der Teilnehmer nach Ablauf der Frist von der Veranstaltung abmelden.
Der Teilnehmer kann sich ferner abmelden, wenn die weitere Teilnahme an der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen unzumutbar ist.

Außerdem ist ein Rücktritt möglich, wenn eine weitere Teilnahme an einer Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist. Die Rücktrittserklärung erfolgt schriftlich unter Beifügung einer ärztlichen Bescheinigung.
Bei Absage von Kursen durch die VHS wird die gesamte bereits gezahlte Gebühr erstattet.

Haftung

Bei Beschädigungen, Unglücksfällen, Diebstählen, Verlust von Garderobe, Verspätungen oder sonstigen Unregelmäßigkeiten übernimmt die VHS keine Haftung. Unumgängliche Programmänderungen (räumliche oder zeitliche Verlegung von Veranstaltungen) bleiben vorbehalten. Die Teilnahme an den Unterrichtsveranstaltungen, Ausflügen, Führungen usw. erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Hausordnung der jeweiligen Unterrichtsstätte gilt für die Teilnehmer der Veranstaltungen. Die Volkshochschule ist mit ihrem Angebot Mitbenutzer von Schulen, Kindertagesstätten und Familienzentren; Kursteilnehmer und Kursleitungen sind also Gäste. Wir bitten Sie, die Räume sauber zu halten und das Rauchverbot zu beachten.

Anregungen und Verbesserungsvorschläge nehmen unsere Mitarbeiter gerne entgegen.

Bei Anmeldungen per Post, Internet, E-Mail, Fax und Telefon (Fernabsatzgeschäfte) gilt:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß
§ 312e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
VHS Nordkreis Aachen, Fax: 02404 906320, E-Mail: info@vhs-nordkreis-aachen.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

März 2018