Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 10017

Info: Mit Beginn der Pariser Friedenskonferenz im Januar 1919 stand der Friedensvertrag im Mittelpunkt, der Deutschland vorgelegt werden sollte. Das 14-Punkte-Programm des US-Präsidenten Woodrow Wilson und das von ihm postulierte Selbstbestimmungsrecht der Völker schürte in Deutschland Erwartungen auf einen "gerechten Frieden". Unmittelbar nach Bekanntwerden der Friedensbedingungen setzte in der noch jungen Weimarer Republik die Hetze demokratiefeindlicher Kräfte ein. Bis zu ihrem Untergang stellte der Versailler Vertrag und seine Instrumentalisierung im republikfeindlichen Spektrum eine dauerhafte Belastung für die erste deutsche Demokratie dar. Teil 2 nimmt die Intentionen der Siegermächte und die Inhalte des Vertrags in den Blick sowie die Auswirkungen, die sie auf das politische Leben in Deutschland hatten.

Kosten: gebührenfrei €

Datum Zeit Straße Ort
Do. 28.10.2021 19:00 - 21:15 Uhr Burgstr. 16 Baesweiler, Kulturzentrum Burg, Burgstr. 16, Scheune

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    12 3
4 56 7 8 910
11 121314151617
18 19 20 21 222324
25 26 27 28 29 30 31

Oktober 2021